Filmundo Film-Auktionen: Filme Blu-ray DVDs Videos kaufen und verkaufen










Home Anmelden Verkaufen Zur Erotikauktion: Sexfilme & Pornos kaufen

auch Erotikauktion     Nur Titel  
Login 
Pwd 
Mein Filmundo Forum Hilfe Suche

 

10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2


Artikelnummer : 7752488
 
 

Artikeldetails

 
Rubrik:

10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2
Großes Bild
Medium:

Sonstige

Besucherzähler:124
Auktionsende:29.06.2017 um 21:46:15 Uhr
Auktionsstart:31.03.2017 um 21:46:15 Uhr
Verbleibende Zeit:4 Tage, 3 Stunden, 14 Minuten, 35 Sekunden.
Zustand:

neu

Lieferbedingung:Verkäufer trägt Versandkosten
Anzahl:1
Standort: ***
Deutschland

 

Zusatzangabe für Filme

 
Regie:

Verleih:
Uncut:unbekannt
Cover:
Altersfreigabe:

FSK ab 18

 

Funktionen

 
Frage an den Verkäufer stellenFrage an den Verkäufer stellen
Artikel beobachtenArtikel beobachten
Alle Auktionen des VerkäufersAlle Auktionen des Verkäufers
Diesen Artikel meldenArtikel melden
Auktion an Freund sendenArtikel an Freund senden!
Bookmark
 

Verkäufer

 
Uservideoandi72  Rubin   User ist AVS (Alters-Verifikations-System) verifiziert.   
Mitglied seit:30.06.2008
Angemeldet als:gewerblicher Verkäufer
Impressum, AGBs, Widerrufsbelehrung, Kundeninformationen
Bewertungen absolut:Pos( 692 ) Neu( 1 ) Neg( 3 )
Bewertungen prozentual:Pos(99 %) Neu(0 %) Neg(1 %)
 Alle Auktionen des Verkäufers

 

Bieten / Kaufen

 
Artikel kaufenArtikel beobachten  Beobachtung aktivieren bzw. deaktivieren
 Artikel kaufen: 29.99 EUR (inkl. MwSt)
Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um diesen Artikel zu kaufen.
Jetzt kostenlos anmelden auf Filmundo.de
  Impressum, AGBs, Widerrufsbelehrung, Kundeninformationen


 

Versandbedingungen

 
Versandkosten (Deutschland): 
erster Artikel:0.00 EUR
siehe Beschreibung 
Lieferzeit: 
1-3 Tage  (Versandkosten innerhalb der EU 25,00 €) 
Versicherung: 
in den Versandkosten enthalten 
Rücknahme: 
Rücknahme nach den gesetzlichen Bestimmungen 

Beschreibung zu Artikel:



10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

Folgende Filme sind enthalten:


Dark Town - Eine Stadt in Angst und Schrecken 

The Heavy - Der letzte Job

  • The Heavy - Der letzte Job Einst schwang Mitchell "Boots" Mason die Fäuste mehr oder weniger erfolgreich im Boxring, jetzt lässt er sie auf der Straße und im Londoner Nachtleben sprechen als Killer und Schuldeneintreiber in Diensten einer grauen Unterwelteminenz. Was kaum einer weiß: Mitchell ist der früh verstoßene Bruder des beliebten und aktuell auf den Premierministerposten schielenden Jungpolitikers Christian. Auf Christian Mason soll nun angeblich ein Attentat verübt werden. Der knochenharte Ermittler Dunn weiß auch schon wo er anfangen muss zu suchen.

    •Kritik•
    Böse Buben belauern und umtanzen einander in gestenreich geführten Gemetzeln, wenn der vormalige Londoner Preisboxer (soviel Selbstzitat muss sein) Gary Stretch ("Dead Man's Shoes") den korrupten Bruder ("Highlander" Adrian Paul) erschießen soll und Vinnie Jones als Mad Slasher mit Polizeimarke allzu verschwiegene Unterweltler mit dem Stemmeisen viviseziert. Dazwischen findet sich Zeit für einen Flirt (Shannyn Sossamon aus "Ritter aus Leidenschaft"), und Christopher Lee schaut herein auf einen Gastauftritt als Papa von Kain und Abel.
  • Broken - Keiner kann dich retten

  • Broken - Keiner kann dich retten Vor einer Woche speiste Hope noch mit dem Lover im feinen Restaurant, heute sitzt sie angekettet auf einer nasskalten Waldlichtung als Sex- und Arbeitssklavin eines wortkargen Survivalfreaks. Immerhin überlebte sie bislang als einzige dessen Aufnahmeprüfung, die daraus besteht, mittels einer im Bauch eingenähten Rasierklinge die Schlinge um den Hals zu durchtrennen, ohne vorher vom wackeligen Hocker zu rutschen. Jetzt schleppt der Wüstling ein neues Opfer an, und Hope schöpft Hoffnung.

    Kritik
    "Broken" ist brutaler und gemeiner als "Hostel" und "Saw" zusammen, ein Low-Budget-Film, der dem Zuschauer nicht nur nichts erspart, sondern seine maximale Belastbarkeit mit immer neuen, atemberaubend sadistischen Ungeheuerlichkeiten auf die Probe stellt. Für solch eine Leistung bedarf es natürlich keines schrillen Trashfilms, sondern eines dichten, stimmungsvollen, glänzend gespielten Dramas voll realistisch vermitteltem Schrecken, und das ist "Broken" eben auch. Eine programmierte Kontroverse, die Aufsehen erregen und ihr Publikum wie eine Axt spalten wird.
  • The Heavy - Der letzte Job

  • The Heavy - Der letzte Job Einst schwang Mitchell "Boots" Mason die Fäuste mehr oder weniger erfolgreich im Boxring, jetzt lässt er sie auf der Straße und im Londoner Nachtleben sprechen als Killer und Schuldeneintreiber in Diensten einer grauen Unterwelteminenz. Was kaum einer weiß: Mitchell ist der früh verstoßene Bruder des beliebten und aktuell auf den Premierministerposten schielenden Jungpolitikers Christian. Auf Christian Mason soll nun angeblich ein Attentat verübt werden. Der knochenharte Ermittler Dunn weiß auch schon wo er anfangen muss zu suchen.

    •Kritik•
    Böse Buben belauern und umtanzen einander in gestenreich geführten Gemetzeln, wenn der vormalige Londoner Preisboxer (soviel Selbstzitat muss sein) Gary Stretch ("Dead Man's Shoes") den korrupten Bruder ("Highlander" Adrian Paul) erschießen soll und Vinnie Jones als Mad Slasher mit Polizeimarke allzu verschwiegene Unterweltler mit dem Stemmeisen viviseziert. Dazwischen findet sich Zeit für einen Flirt (Shannyn Sossamon aus "Ritter aus Leidenschaft"), und Christopher Lee schaut herein auf einen Gastauftritt als Papa von Kain und Abel.
  • Zombie King - König der Untoten

  • Zombie King - König der Untoten Seit dem Tod seiner Frau ist Samuel Peters ein gebrochener Mann. Als ihm ein böser Dämon ein Wiedersehen mit ihr in Aussicht stellt, lässt er sich von diesem als Werkzeug einspannen. Peters Aufgabe: Die lebenden Toten zum Sieg über die Sterblichen führen. Dabei hat der König der Zombies jedoch die Rechnung ohne den Milchmann, den Briefträger und den Verkehrspolizisten gemacht. Diese drei Dorftrottel mögen zwar nicht die hellsten Lichter im Königreich sein, doch wissen sie einen hartnäckigen Überlebenskampf zu führen.

    Kritik
    Amerikanische Kinderstars der Vergangenheit haben kleine Neben- bzw. Gastrollen in diesem etwas steif in englische Provinzszene gestellten Low-Budget-Zombiefilm mit Comedy-Element. Letzteres wird besorgt von Britannias unbekannter Antwort auf die Three Stooges, welche es auf originelle Weise mit der Invasion aufnehmen und um Kalauer bzw. Tölpeleien nicht verlegen sind. Der Humor funktioniert besser als der Horror, tolerante Fans von beidem riskieren einen Blick.
  • Jug Face

  • Jug Face Die Leute aus Adas kleinem Hinterwaldweiler sind vor allem deshalb solch eine verschworene, abgeschottete Gemeinschaft, weil sie bereits seit mehreren Generationen demselben schaurigen Kult huldigen: Jedes mal, wenn der Dorfsonderling im Zustand der Trance eine weitere Tonmaske formt, die mit irgend jemand aus der Gemeinschaft Ähnlichkeit hat, wird demjenigen über einer heiligen Grube die Kehle durchtrennt. Als Ada eines Tages ihr Gesicht in Ton entdeckt, versteckt sie die Maske im Wald. Mit verheerenden Folgen.

    Kritik
    Der Hinterwaldhorror kommt einmal nicht als Kannibalenterror daher und vergewaltigt auch keine arglosen Städter, sondern schöpft den Schrecken aus dem religiösen Fanatismus seiner Protagonisten und trägt dem Genre Rechnung, in dem er tatsächlich eine übernatürliche Kraft dahinter walten lässt. Reflektiert durch die Augen eines panischen weiblichen Teenagers erinnert das mehr an Shyamalans "The Village" als an "Muttertag". Trotz Sean Young ("Blade Runner") als perfekter Horrormutter.
  • Sunset Vampires - Biss in alle Ewigkeit (Ungeschnittene Fassung)

  • Sunset Vampires - Biss in alle Ewigkeit (Ungeschnittene Fassung) Bei einer Silvesterparty in den Hollywood Hills anno 1969 ersticht Brooke den arroganten Filmstar Warren, als er ein Mädchen vergewaltigen will. So zumindest erzählt sie es ihrer geliebten Rhea auf der Fluchtfahrt durch eine Gewitternacht, die mit einer Epiphanie endet. Als die Girls 40 Jahre später wieder auferstehen, sind aus ihnen zwei Vampire geworden. Brooke lebt ihren Blutdurst lustvoll aus und geht auf Mordzug durch ein Wüstenkaff, Rhea erinnert an den göttlichen Auftrag, Frieden zu stiften.

    Kritik
    Seltsame, bedingt originelle Mischung aus Vampirhorror, Lesbenromanze und esoterischer Mystik, die sich dramaturgisch wie ein Slashermovie ausnimmt und zwei erotische Todesengel im reizvollen, blutbefleckten Negligé aufzubieten hat. Der Schöpfer des Universums spielt eine nicht unwesentliche Rolle, indem er Sophie Monk ("Date Movie") und Electra Avellan (aus den beiden "Grindhouse"-Filmen) mit ewigem Leben und spitzen Zähnen ausstattet, in einem durchweg unterhaltsamen Vampirspaß.
  • Jersey Devil

  • Jersey Devil Familie Vinyard fährt ins Grüne. Einfach mal abschalten. Die Sumpfwälder von New Jersey sind das Ziel des Campingtrips. Und wenn Daddy Wälder sagt, dann meint er nicht das nächstbeste, von Touristen überlaufene Seeufer. Und Handys will er schon gar keine hören beim Trip immer weiter hinein in die Wildnis. Bald liegen links und rechts übel zugerichtete Tierkadaver, und den Kinder kommt die alte Mär in den Sinn vom Ungeheuer, das im Ödland sein Unwesen treiben soll. Doch nur Daddy scheint zu wissen, wohin es wirklich geht.

    Kritik
    Eine Familie in der Krise auf dem Ausflug, ein Vater (Stephen Moyer aus "True Blood"), der am Rad dreht, und eine rurale Monsterlegende, in der womöglich ein Körnchen Wahrheit schlummert. Die Zutaten sind bekannt (und im Falle des Jersey Devil sogar als Folklore verbürgt), doch was Sägewerker Darren Lynn Bousman ("Mother's Day") aus ihnen heraus holt, ist aller Ehren wert und vermag selbst erfahrene Genrefreunde noch zu überraschen. Hinterwaldmonster oder Psychothriller, das ist hier die Frage.
  • Bikini Bloodbath

  • Bikini Bloodbath Letzter Tag an der High School auf dem Dorf, und die Abschlussklasse gedenkt ihn würdig zu begießen. Die Mädchen verabreden sich nach dem Volleyball zur Bikini-Party, später sollen noch die wenigen heterosexuellen Jungs vom Football-Team hinzustoßen. Letztere veranstalten zuvor nämlich ihren eigenen kleinen Ringelpiez. Was noch keine der beiden Fraktionen ahnt: Ein wahnsinniger Massenmörder in der Kluft eines Chefkochs treibt in der Umgebung sein Unwesen und täte nur zu gerne Teenies filetieren.

    Kritik
    Jeder Anflug von Handlung ist nur ein Vorwand für Messerstecherei, halbhüllenloses Gehopse und rohen Scherz in dieser für wenig bis gar kein Geld aus dem Hinterhofboden gestampften Horrorsexfilm. Im Gegensatz zu Schauwerten ist für Selbstironie reich gesorgt, wenn Thirtysomethings mit Bauarbeiterplauze offiziell Hochschüler mimen und sich gegenseitig surreal an die Dreckwäsche gehen, bevor zur Erleichterung der Horrorfreak-Hete endlich auch ebensolche Tussen im Whirlpool planschen und der billige Boogeyman seinen Dienst aufnimmt.
  • Paranoid Collection

  • Paranoid Collection Die Nacht der lebenden Toten  Originaltitel: Night of the Living DeadNach einem Meteoriteneinschlag erwachen die Toten zu neuem Leben und steigen aus ihren Gräbern. Dies müssen Barbara und Johnny am eigenen Leib erfahren: Als sie das Grab ihrer Eltern besuchen, wird Johnny von einem Untoten umgebracht. Völlig verstört flüchtet Barbara in ein abgelegenes Farmhaus, wo nach und nach weitere Leute auftauchen, die ebenfalls vor den Zombies geflüchtet sind. Das Haus wird schließlich von unzähligen Untoten regelrecht belagert und die Gruppe plant einen Ausbruchsversuch...Paranoid - 48 Stunden in seiner Gewalt  Originaltitel: ParanoidAuf einer Modenschau lernt das junge englische Model Chloe Keene (JESSICA ALBA) den charismatischen Modefotografen Ned kennen. Nach einer heißen Liebesnacht fahren die beiden übers Wochenende nach Devon. Sie wollen, zusammen mit Ned's Freunden, in dem ehemaligen Hotel von Rockmusiker Stan (IAIN GLENN), seiner Frau Rachel (JEANNE TRIPPLEHORN) und seinem neurotischen Bruder Gordon (EWEN BREMMER) ausspannen. Doch nach einer durchzechten Party ist alles anders. Chloe kann sich nur schemenhaft erinnern: Ist sie wirklich misshandelt worden? Chloe traut ihrem Verstand nicht mehr und das Leben des schönen Models gerät total aus den Fugen ...Silo Killer  Originaltitel: Silo KillerWo lässt sich besser ein lustiges Wochenende verbringen, als in der Wüste von Arizona? Das denken sich auch Stuart (Brandon Malone) und Liz (Katie Carroll), die mit ein paar Freunden im Wohnwagen einfach drauf losfahren. Auch Lyle (Brian Reid) und Duke (Jared Conti) sind an Bord und nerven gewaltig mit ihren dummen Sprüchendas finden zumindest Candy und Cinnamon, die sich eher darauf freuen, ihre Luxuskörper ohne viel Stoff in der Sonne zu bräunen. Wären da noch Abbey (Heather Morris) und ihre Schwester Taylor (Jamie Morris), die jede Begebenheit mit ihrer Kamera festhält. Leider hat die Gruppe einen verdammt schlechten Tag für ihren Ausflug gewählt, schließlich ist ein brutaler Killer aus dem nahe gelegnen Staatsgefängnis entflohen...und schon kann das Gemetzel beginnen! Selten ist eine Axt so schön zur Geltung gekommen, wie in diesem Streifen. Vor dem Silo Killer (Carter Hagerman) wird zurecht gewarnt, denn er macht kurzen, aber blutigen Prozess mit jedem, der ihm in die Quere kommt. Sein Silo ist nicht weit und dort ist noch jede Menge Platz für ein paar Leichen..
  • Vergeltung - In Marseille wartet der Tod

  • Vergeltung - In Marseille wartet der Tod Pitou aus Marseille kommt nach sieben Jahren aus dem Knast und muss feststellen, dass sich in seiner Heimatstadt einiges geändert hat. Sein Halbbruder ist ein großer Gangster geworden und umgibt sich mit üblem Pack, seine Ex-Freundin geht von seinem besten Kumpel schwanger, und im Hochhausghetto, wo er aufwuchs, haben nicht mal mehr Kinder vor ihm Respekt. Mühsam erkämpft sich Pitou seinen Platz, will kein Krimineller mehr sein und wird doch mitten hinein gerissen in einen Strudel aus Gewalt.

    Kritik
    Monica Bellucci und Vincent Cassell, Frankreichs Kinotraumpaar der Milleniumswende, gibt Gauner und Ex-Gaunerbraut in einem sonnendurchfluteten Kriminalspiel, Familiendrama und Sittengemälde vor den pitoresken, doch denkbar ungastlichen Kulissen des südfranzösischen Trabantenghettos. Dort entspinnt sich zwischen Hinterhof, Fußballfeld und Araberdisco ein erbitterter Bruderzwist von schlussendlich erheblichem Blutzoll. Energiegeladener Macho-Hahnenkampf mit Gangfilm- und Love-Story-Einsprengseln, für Fans der Stars gewiss ein Tipp.




10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

Bild 1:10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

Bild 2:10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

Bild 3:10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

Bild 4:10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

Bild 5:10er DVD TOP Paket alles FSK 18 - NR.2

nach oben


 
 

Weitere Artikel des Anbieters

 
Hungerjahre - in einem reichen Land
Hungerjahre - in einem reichen Land

Ende: 06.08.2017 um 18:15:00 Uhr
15.99 EUR  Sofortkauf  
Jurassic School - 3D
Jurassic School - 3D

Ende: 23.08.2017 um 17:38:00 Uhr
17.99 EUR  Sofortkauf  
Haymatloz - Exil in der Türkei (VÖ:28.04.2017)
Haymatloz - Exil in der Türkei (VÖ:28.04.2017)

Ende: 26.06.2017 um 18:09:35 Uhr
17.99 EUR  Sofortkauf  
Batman: Return of The Caped Crusaders (VÖ:23.02.2017)
Batman: Return of The Caped Crusaders (VÖ:23.02.2017)

Ende: 27.06.2017 um 16:42:00 Uhr
11.99 EUR  Sofortkauf  
 
 
 ... alle Artikel des Anbieters suchen!



Frage an Verkäufer stellen



   Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Durch Nutzung von Filmundo stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.



Top Kategorien
Filme
Filme ab 18
PC-Spiele & Videospiele
Filmbücher
Filmmusik
Filmzeitschriften
Über Filmundo
Über Filmundo
Partnerprogramm
Werbung
Banner
Impressum
AGB
Datenschutz
Kundenservice
Hilfe & Kontakt
Mein Filmundo
Top Suchen
Forum
Film Datenbank



Copyright © 2017 ConWeSo GmbH. Alle Rechte Vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die Filmundo AGB und Datenschutzerklärung an.
Sie befinden sich in der Kategorie: Horrorfilme - Filme ab 18